Stab +Schwert Süd (Esslingen)

 

 

Home

Berichte

Bilder

Lehrgänge

Links

FAQ - Häufige Fragen

Kontakt

Impressum

 

FAQ - Häufige Fragen :

 

Frage:

Habe noch nie Aikido oder so etwas ähnliches, wie z.B. Judo oder Karate gemacht, bin völliger Anfänger. Kann ich trotzdem an einem Einsteigerkurs teilnehmen ?

Antwort:

Ja klar, wir setzen keine Vorkenntnisse voraus.


Frage:

Sie schreiben, dass man sich ab 16 Jahren anmelden kann. Mein Sohn ist 10 Jahre alt und möchte an einem Einsteigerkurs teilnehmen. Wäre das möglich?

Antwort:

Wenn Ihr Sohn Aikido lernen möchte, wäre es sinnvoller, wenn er mit AikiTai, also Aikido ohne Waffen, beginnen würde. Die Erfahrung zeigt, dass Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren oft noch nicht über die notwendige Konzentrationsfähigkeit und Reife für Aikido mit Stab und Schwert verfügen.


Frage:

In welchem Alter, kann man mit Aikido zu beginnen ?

Antwort:

Nach unserer Erfahrung liegt das optimale Einstiegsalter zwischen etwa 25 und 40 Jahren. Jüngeren fehlt oft das Verständnis für eine Kampfkunst, in der keine Wettkämpfe und Medallien zu gewinnen sind. Es gibt auch kein Kräftemessen im Training. Später weiß man das eher zu schätzen. Ab etwa 40 nehmen die üblichen Verschleißerscheinungen zu, was den Lernfortschritt erschweren kann. Das macht sich vor allem dann bemerkbar, wenn man vorher noch nie Sport betrieben hat.

Prinzipiell kann man Kinder ab 7 Jahren ans Aikido heranführen. Aikido mit Stab und Schwert halten wir aber erst ab einem Alter von etwa 16 Jahren für sinnvoll.

Wenn man früh genug beginnt, stehen einem im Aikido enorme Entwicklungsmöglichkeiten offen. Das setzt aber auch Geduld und Beharrlichkeit über Jahre voraus. Und daran mangelt es manchmal in jungen Jahren.

Es gibt in unseren Reihen ältere Aikidoka, die erst in einem Alter von Mitte 40 und darüber mit Aikido begonnen haben und bis weit über 70 in bewundernswerter Beharrlichkeit dabeibleiben. Das geht schon und das ist auch gut so. Aber man sollte sich in solchen Fällen keine Illusionen über die physischen Grenzen eines alternden Körpers machen. Und dann kann man auch damit klarkommen, wenn nicht alles so geht, wie bei Jüngeren.


Frage:

Ich bin über 50 und würde gern mit Aikido beginnen. Kann ich mit Stab und Schwert anfangen ?

Antwort

Ja, das geht durchaus. Weil im Aikido mit Stab und Schwert kein Rollen und Fallen notwendig ist, werden ältere Menschen hier weniger mit köperlichen Handicaps konfrontiert, als im Aikido ohne Waffen, das normalerweise auf Matten trainiert wird und höhere Anforderungen an die Beweglichkeit stellt.

Prinzipiell kann man sich auch auf das Üben von Aikido mit Stab und Schwert beschränken. Man sollte sich dann darüber im klaren sein, dass ein Teil des Aikido ausgelassen wird. Wenn man alles üben kann, ist es besser, das auch zu tun. Wenn ein Teil nicht geht, sind z.B. zwei Drittel eines Ganzen deutlich mehr als nichts.


Frage

Was muss man zum Einsteigerkurs mitbringen ? Braucht man einen speziellen Anzug?

Antwort

Für die Einsteigerkurse im Aikido mit Stab und Schwert braucht man keine bestimmte Kleidung. Das ginge zur Not auch in normaler Straßenkleidung. Besser ist bequemere Kleidung, ein Jogginganzug oder ähnliches genügt. Praktisch sind Badeschlappen oder -sandalen für den Weg von der Umkleide zum Übungsraum. Trainiert wird barfuß oder in Socken.

Holzstäbe (Jo) und Holzschwerter (Bokken) werden zur Verfügung gestellt.


Frage:

Wie übt man Aikido mit Stab und Schwert ? Auf den Bildern ist keine Schutzkleidung erkennbar.

Antwort

Im Aikido wird keine Schutzkleidung getragen. Man lernt zuerst Grundbewegungen, Distanzen einschätzen und die Waffen zu kontrollieren. Dann werden die Übungen zunehmend schwieriger und man hat immer mehr Dinge gleichzeitig zu beachten. Schafft man das, kann man mit einem Partner zusammen üben. Das gemeinsame Üben erfolgt im partnerschaftlichen Miteinander. Am Anfang sind die Übungen sehr langsam, sie werden dann im Lauf der Zeit flüssiger. Zum Schutz der Beteiligten gibt es strikte Regeln zum Ablauf der Übungen. Rücksichtnahme auf weniger Fortgeschrittene und Disziplin sind unbedingte Pflicht. Der Fortgeschrittene passt sich weniger Fortgeschrittenen an, umgekehrt geht es nicht.


Frage

Lernt man im Aikido auch Katas ?

Antwort

Auch im Aikido wird mit Katas gearbeitet. Darin werden Techniken und Konzepte als festgelegte Formen weitergegeben und geübt. Katas sind so etwas ähnliches, wie Lehrbücher in Bewegung, mit denen man sich lange beschäftigen kann. Die Lernenden arbeiten sich dabei immer mehr ins Detail vor.

In Einsteigerkursen mit Teilnehmern ohne Vorkenntnisse steht das Üben von Gundformen und grundlegenden Qualitäten im Vordergrund. Das Erlernen einer Kata ist erst auf der Basis von Grundkenntnissen sinnvoll. Ein Teil einer Kata kann aber durchaus Inhalt eines Einsteigerkurses sein.


 

 

Keine passende Antwort auf Ihre Frage gefunden ? - Dann dürfen Sie Ihre Frage gerne per Email an uns richten.

 

 


 

     

 

                  Aktualisierungsstand:    23.09.2014