Stab +Schwert Süd (Esslingen)

 

 

Home

Berichte

Bilder

Lehrgänge

Links

FAQ - Häufige Fragen

Kontakt

Impressum

 

AikiTai - Aikido mit dem Körper

 

Aikido wird in der breiten Öffentlichkeit meist mit AikiTai gleichgesetzt, obwohl AikiTai nur ein Teil des Aikidos ist.

Woher das kommt ? In vielen Aikidostilrichtungen wird überwiegend Aikido ohne Waffen trainiert. AikiJo und AikiKen sind dort nicht oder wenig verankert und werden teilweise erst seit einigen Jahren allmählich "entdeckt". Dementsprechend ist das öffentliche Bild des Aikido stark von AikiTai geprägt.

Im AikiTai werden Hebel- und Wurftechniken trainiert. Das ist sehr körperbetont und viele Techniken erfolgen im Körperkontakt mit einem Partner.

Die Gesundheit der Übenden ist oberstes Gebot. Damit Hebel und Würfe ohne Gefahr für die Gesundheit des Geworfenen ausgeführt werden können, ist ein gründliches Erlernen und ständiges Üben von Rollen und Fallen unabdingbar. Man kann regelrecht von einer Kunst des Rollens und Fallens sprechen. Ein erwünschter Nebeneffekt davon ist ein ausgeprägtes Ganzkörper-Konditonstraining, das zu einer guten und elastischen Körperspannung führt.

Im Aikido wird die Energie des Angreifers (Schub oder Zug, Bewegungsimpuls) nicht blockiert, sondern um- oder vorbeigelenkt. Der Angreifer bekommt seine Angriffenergie entweder wieder zurück oder diese geht ins Leere. Dieses Prinzip gilt für alle Bereiche des Aikido.

In Esslingen-Zell wird kein AikiTai unterrichtet. Es handelt sich um ein reines Spezialtraining für AikiJo und AikiKen. AikiTai wird in den umliegenden Aikidogruppen trainiert.

 

     

     


 

     

 

Aktualisierungsstand:    23.09.2014